Heilernerf und die Konsequenzen

So, nach langer Zeit melde ich mich zurück. Ich habe vier Monate Pause gemacht und nach Weihnachten zuerst einen Todesritter auf 80 gespielt. Da man aber als Todesritter zwei Monate nach Start von WoTLK sowieso nirgends mehr unterkommt, kommt meine Druidin dran, die Heiler werden soll, sobald ich 80 bin.
Und jetzt lese ich, wie Blizzard die Manaregeneration nerft. Na danke!

Betrachten wir uns die momentane Situation im Spiel an: Viele Spieler haben ein Großteil des Contents durch und betrachten wesentliche Teile als extrem einfach. Heroics sind auch nicht wirklich eine Herausforderung für DDs: Tank rennt in die nächste Mobgruppe, alle hauen irgendwie AoE raus, jeder freut sich über seine 2k DPS (beim Tank reichen auch 1.7k), und irgendwann sind alle tot. DD zu spielen ist bei dem Content absolut trivial — Kontrollfähigkeiten halten nur auf, weil sie Zeit verschenken.
Das einzige wirkliche Problem bei Heroics ist, einen Heiler zu finden, der hinterherdackelt. Und einen Critimmunen Tank zu finden. Der Rest ist egal.
Naxxramas ist auch im Wesentlichen eine Instanz, die Heiler fordert, während bei DDs die Fehlertoleranz doch ganz gut ist.
Und es haben immer noch zu wenig Leute Lust, Heiler zu spielen. Als Folge können viele DDs einfach nicht spielen, weil die Heiler fehlen, und hängen deshalb gefrustet in Dalaran rum.

Die Lösung: Blizzard läßt den Content so bestehen wie er ist, aber erhöht die Anforderungen an Heiler.
Folge: Diejenigen, die gut und eingespielt sind, werden durch ihre Ausrüstung und Erfahrungen weiterhin gut mithalten. Einige werden gefrustet aufhöhren, weil die Burnout-Rate bei Heilern immer hoch war. Diejenigen, die neu dazukommen (wie ich!), werden es mit den neuen Regeln schwerer haben. Insgesamt werden weniger Leute motiviert sein, einen Heiler zu spielen. Daraus folgt, dass noch weniger Gruppen entstehen. Der Fortschritt eines Charakters wird immer weniger von einzelnen Spielkönnen und Klassenbeherrschung bestimmt, sondern dadurch, ob man genügend Heiler kennt, die einem den Hintern retten. “Raid-Content ist zugänglich für alle” sollte das Motto von WoTLK sein, es bleibt aber bei “Raid-Content ist nur in dem Maße zugänglich, wie Heiler verfügbar sind”. Blizzard gibt sich also Mühe, eine jetzt schon knappe Ressource noch unattraktiver zu gestalten.

Haben die eigentlich noch alle Tassen im Schrank?
Anstatt den Heilern das Leben schwieriger zu machen, müssten Sie eigentlich dafür sorgen, dass man es als Heiler einfacher hat. Dualspec wird seit Ewigkeiten diskutiert, aber es ist noch nicht klar, wann es kommt. Manaregeneration wurde kaum diskutiert, nun kommt es mit Patch 3.1. Schlussendlich tun solche Änderungen besonders denjenigen DDs weh, die noch nicht so gut integriert sind, weil dadurch ihre Fähigkeiten, Gruppen zu bilden, noch weiter eingeschränkt wird.
Meinen Todesritter kann ich bald erst recht im Schrank lassen, obwohl ich ihn gerne spiele.

~ by apollyon on February 6, 2009.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: